Ratgeber Erziehung


Umweltsozialisation!

 

Wie wird aus dem kleinen Welpen ein souveräner erwachsener Hund?

Eine gute Sozialisierung bedeutet, dass der Hund den Umgang mit seinen Artgenossen und uns Menschen intensiv und nachhaltig gelernt hat. Er kann Kommunikation und Signale deuten und angemessen reagieren ohne übertriebene Angst oder Aggression und er hat gelernt, seiner Umwelt souverän und gelassen zu begegnen.

Quelle: aus dem Buch von Nicole Hoefs und Petra Führmann. 'Das Kosmos Erziehungsprogramm für Hunde'.

 

Tipps und Anleitungen zur Welpensozialisierung :

Download
Welpensozialisation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.9 MB

DVD / Buchtipps Erziehung


Aufbau und Erhalt der Bindung von Mensch und Hund!

 

Unter Berücksichtigung der rassetypischen Eigenschaftendes Großen Schweizer (Hofhund, Herdenschutzhund, Wachhund, Begleit-u. Familienhund) kommt dem Aufbau einer zuverlässigen Bindung, gerade in den ersten 2-3 Lebensjahren des Hundes eine besondere Bedeutung zu.


 Welpenfrühförderung

 

Spielzeug und Spielgerät dient nicht nur zur

Beschäftigung sondern fördert ein optimales Sicherheits- und Körpergefühl, gibt den Welpen Selbstbewusstsein,

entwickelt die Neugier, baut Ängste ab und sorgt für ein ausgeglichenes Wesen.

 

Nähere Infos bei den Pionieren der Welpenfrühförderung:

 

http://www.kynologos.ch/ueberuns.php

 

Außer dem üblichen selbstgebautem Spielgerät gibt es weitere gute Möglichkeiten!

 

Hier einige Bezugsquellen :

(Die Banner sind verlinkt, bitte draufklicken)